header_fugencenter.jpg
logo-fugen-center.png

Bodenfugen befahrbar

Die Abdichtung von Bodenfugen in begangenen und befahrenen Flächen erfordert spezielle Dichtstoffe, die den mechanischen Belastungen durch Fußgänger und Fahrzeuge in öffentlichen Gebäuden oder Industriebetrieben standhalten und widerstehen. Bei eventuellen Oberflächenverletzungen ist ein hoher Weiterreißwiderstand gefordert, welcher ein Durchreisen des Sichtstoffes verhindert und die Abdichtungsfunktion langfristig gewährleistet. Dies gilt ebenso bei der Belastung durch rotierende Reinigungsbürsten bei maschineller Reinigung. Die Fugenflanken sollen vor Beschädigung während der Benutzung geschützt werden.

Möglichkeiten hierzu:

  • Kantenschutz aus Metall
  • Abfasung bei Beton und Estrich Bei Beton und Estrich werden die Kanten unter einem Winkel von etwa 45° abgefast. Das gilt auch, wenn Flächenbeschichtungen in die Fugenflanken geführt werden.
  • Flächenbeschichtung Flächenbeschichtungen sollen vor dem Verfugen angelegt werden. Die Beschichtung wird bis auf die Fase geführt und kann sich bis in die Fugenflanken erstrecken.
  • Fugenüberbrückung mit Abdeckplatten (z.B. Schleppbleche)

Die Fugenabmessungen ergeben sich aus der Summe der Beanspruchungen und den mechanischen Eigenschaften der Baustoffe. Sie werden vom Planer festgelegt unter Berücksichtigung der zulässigen Gesamtverformung der vorgesehenen Dichtstoffe.

Fugen-Center Gersthofen – Beispiel Parkgarage
Beispiel: Parkgarage

Bauliche Vorraussetzungen

  • Fugen im Estrich und tragendem Untergrund sind konstruktiv vorgegeben. Sie können vom Verfuger (oder dessen Vorlieferanten) nicht beeinflusst werden. Sind im Fugenbereich Abweichungen dieser Art gegeben, sind Bedenken gem. VOB Teil B – DIN 1961, §4, Nr. 3 anzumelden, oder/und als Wartungsfugen anzusehen.
  • Die Fugenabmessungen beziehen sich auf abgebundenen Beton oder Estrich, dessen Schwund weitgehend beendet ist. Er muss Ausgleichsfeuchte haben.

Für die Fugen in der Fläche sind folgende Grenzwerte einzuhalten:

  • Fugenbreite mindestens 8 mm, Fugentiefe ca. 8 mm
  • Fugenbreite maximal 15 mm, Fugentiefe ca. 12 mm
Fugen-Center Gersthofen – Stapler