header_fugencenter.jpg
logo-fugen-center.png

Bodenfugen nach WHG / KIWA-Norm

Fugen-Center Gersthofen – Fachbetrieb nach dem Wasserhaushaltsschutzgesetz § 19I, (WHG)

Fachbetrieb nach dem Wasserhaushaltsschutzgesetz § 19I, (WHG)
Die Funktionssicherheit und Dauerhaftigkeit der Fugenabdichtung kann nur gewährleistet werden, wenn die Verarbeitung der eingesetzten Spezialprodukte durch autorisierte Firmen, welche sich wie wir als Fachbetriebe gemäß WHG § 19I qualifiziert haben und einen Überwachungsvertrag des TÜV abgeschlossen haben, qualitätsgerecht vorgenommen wird.

Autorisierung des Fugenabdichters
Gemäß den Vorschriften der genehmigenden Behörde müssen Verfugungsarbeiten von einem Zugelassenen Fachbetrieb nach dem Wasserhaushaltsschutzgesetz (WHG) ausgeführt werden.
(Unsere Zulassungsurkunde nach dem WHG finden Sie unter "Service Downloads>>TÜV Zulassungsurkunde Fachbetrieb nach WHG

Die Fugenabdichtung zwischen den zugelassenen Betonbauteilen bildet eine dichte, gegenüber KFZ-Betriebsstoffen beständige Fahrbahnoberfläche. Tankstellen sind Abfüll- und Umschlaganlagen für Wassergefährdende KFZ-Betriebsstoffe und fallen somit in den Geltungsbereich des Wasserhaushaltsschutzgesetzes (WHG § 19 g-I) Diese Anlagen müssen nach dem Besorgnisgrundsatz (WHG § 19 g) so beschaffen sein und so eingebaut, aufgestellt, unterhalten und betrieben werden, dass eine Verunreinigung der Gewässer oder eine sonstige nachteilige Veränderung ihrer Eigenschaften nicht zu besorgen ist. In befahrenen Flächen, an Podesten, Randsteinen und Rinnen, an Abgabeeinrichtungen und Einfüllschächten, wird durch die Verfugung in Verbindung mit undurchlässigen Betonbauteilen eine eingegrenzte, zusammenhängende, flüssigkeitsdichte Oberfläche geschaffen. Diese verhindert, dass die gehandhabten wassergefährdenden Betriebsstoffe in ein oberirdisches Gewässer, eine Abwasseranlage oder in den Boden gelangen können.

Fugen-Center Gersthofen – Anforderungskatalog der Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) für Tankstellen

Grundlage hierfür bildet der Anforderungskatalog der Länderarbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) für Tankstellen , die Tankstellenverordnung des Landes-Hessen bzw. die Technischen Regeln für brennbare Flüssigkeiten TRbF 40 und 212, die in den meisten Bundesländern wasserrechtlich eingeführt wurden.

Für eine dauerhafte Abdichtung der Abfüllfläche ist erforderlich:

  • setzungsfreier Oberbau gemäß R StO 86/90
  • fachgerechte Belegung bzw. Ausführung der Fläche
  • fachgerechte Ausführung der Fugenabdichtung

Fugengestaltung:
Anordnung der Betonteile Die Flächenbelegung richtet sich nach der Form der Betonteile, z.B. ist bei rechteckigen Steinen der Verbund so zu wählen, dass die Fugen eine T-Stoß bilden. Ein Fugenkreuz ist zu vermeiden. Bei Sechsecksteinen müssen deren Spitzen in Fahrtrichtung liegen. Bei der Anwendung von Einbauteilen z.B. Rinnen oder Bordsteinen, ergeben sich die unterschiedlichen Detailausbildungen, wie in den folgenden 3 Detailzeichnungen dargestellt.

Fugen-Center Gersthofen – Detailausbildung mit Ablaufrinne (abgedeckt)
Detailausbildung mit Ablaufrinne (abgedeckt)
Detailausrichtung mit offener Rinne
Detailausrichtung mit offener Rinne
Fugen-Center Gersthofen – Detailausbildung mit Bordstein
Detailausbildung mit Bordstein

Fugengeometrie
Alle Betonteile müssen eine umlaufende Fase von 3 bis 5 mm haben. Ist ein besonderer Kantenschutz vorhanden, kann auf eine Fase verzichtet werden.

Fugenraum
Werden zwei Betonteile versetzt, bildet sich zwischen Ihnen ein Fugenraum. Es gibt Betonteile mit geraden oder profilierten Fugenrändern. die gerade Randausbildung ist typisch bei

  • Ortbeton
  • Betonplatten
  • Bordstein
  • Rinnen

Bei Betonverbundsteinen ist der Rand profiliert. Beim verlegen der Betonteile mit geraden bzw. profilierten Rändern ergeben sich drei verschiedene Fugengeometrien.

Fugen-Center Gersthofen – Fugenraum

Reparaturen
Reparaturen der Fugenabdichtung oder anderer Abdichtungselemente dürfen ausschließlich vom jeweiligen Gewährleistungsträger oder von dessen Beauftragten ausgeführt werden. Reparaturen können durch Herausschneiden von gut haftendem Dichtstoff erfolgen, wobei anschließend neuer Spezial-Dichtsoff zwischen die Dichtstoffreste gespritzt werden kann. Ein Primer wird in diesem Fall nicht verwendet.

Fugen-Center Gersthofen – Reparaturen